Die große Gründerkonferenz Bits & Bretzels steht vor der Tür: Vom 27. bis 29 September wird München beben. 3.600  Start-up Gründer, Investoren und Fachleute der digitalen Szene erwartet ein vollgepacktes Messe-Programm. Neben Reden und Pitches ist das i-Tüpfelchen der Veranstaltung der Besuch der Wiesn – networken bei Bier und Haxn mit Größen der digitalen Welt – wo gibts das schon? Im Interview verraten Andreas Bruckschlögl, Bernd Storm van’s Gravesande, Felix Haas, was die Besucher erwartet:

Venturate: Hallo Bernd, Andi und Felix! In einem Monat geht es los: Am 27. September öffnet Bits & Pretzels seine Tore. Euer Ziel ist es: “Die geilste Gründerkonferenz der Welt zu etablieren.” Die Vorbereitungen laufen längst Hochtouren und sind vermutlich streng geheim. Könnt ihr uns trotzdem schon einige Highlights (Speaker, Panels..) aus dem Programm geben?

Felix: Wir werden in den kommenden Tage das detaillierte Programm und nochmals weitere hochkarätige Redner des Bits & Pretzels Festivals veröffentlichen. Wir freuen uns sehr, dass viele inspiriende und erfolgreiche Gründer und CEOs den Weg zu uns nach München antreten werden! Erfolgreiche CEOs von Start-up-Unicorns wie Phil Libin (Evernote), Mikkel Svane (Zendesk), Pieter van der Does (Adyen) und Niklas Östberg (Deliveryhero) werden bei uns sein. Ebenfalls erwarten wir inspierende Einblicke hinter die Kulissen zum Beispiel von Runtastic (und was nach dem Deal mit Adidas passiert!), dem FC Bayern und dem Silicon Valley. Am zweiten Tag vermitteln wir in zahlreichen Tracks das nötige Wissen, um die eigene Gründung weiter zu bringen. Vieles weiteres mehr und das alles in Kombination mit dem Ausklang am dritten Tag in Schottenhamel Festzelt auf dem Münchner Oktoberfest – das ist unsere Definition der “geilsten Gründerkonferenz der Welt”.

Bits & Pretzls

Venturate: Neben dem Hauptprogramm, das im Wesentlichen auf der Münchner Messe Gelände stattfindet, gibt es zahlreiche Events rund um Bits & Pretzels. Was wird dem Besucher alles geboten?

Bernd: Unser Ziel ist es, mit Bits & Pretzels ein Gründerfestival mit vielen Veranstaltungen und Locations zu etablieren. Die ganze Stadt soll pulsieren. Es wird dieses Jahr ein Hackathon, das IHK Oktoberhackfest mit über 300 Entwicklern stattfinden. Auch gibt es von Einsurance Pitch vom Digital Accelerator der Allianz eine Crowdfunding Night. Networken kann man schließlich ideal beim OMBash im Filmcasino, beim Founders Beat im P1 und der Social Secret Tramfahrt. Nächstes Jahr möchten wir 50 Side-Events mit unseren Partnern organisieren.

Venturate: Ein großes Highlight Euer Veranstaltung ist natürlich der Besuch des Oktoberfestes. Dabei gibt es einen Table Captain – eine bekannte Person aus der Start-up Welt sitzt an jedem Tisch. Ein Bier trinken mit einem der Chefingenieur von Google Deutschland  – wo gibts denn sowas? Wie seid ihr auf die Idee gekommen?

Andi: Bei der ersten Bits & Pretzels Veranstaltung im September 2014 hatten wir in den ersten beiden Reihen einen gesonderten VIP-Bereich eingerichtet. Die Teilnehmer kamen danach auf uns zu und sagten, dass sie die Absperrung etwas gestört hätte, da sie gern mit dem einen oder dem anderen VIP-Gast gerne gesprochen hätten. Dies brachte uns auf die Idee, dass künftig an jedem Tisch eine in der Öffentlichkeit bekannte Person haben sollten. Sowohl bei den Besuchern als auch bei den Table Captains selbst, kam dieses Prinzip bei unserer zweiten Veranstaltung im Januar super an. Einer der Table Captains hat sogar einen seiner Tischnachbarn in seinem Unternehmen eingestellt. Andere kooperieren jetzt miteinander. Dies freut uns natürlich sehr, dass die Idee so gut ankam und daraus sogar Business Opportunities entstanden sind.

Long story short: Wir haben auf Teilnehmer-Feedback gehört und die Situation geändert, dass alle glücklich sind. Daraus ist sogar ein neues Networking-Format entstanden 🙂

Bits & Pretzls

Venturate: Es wird eine eigene Start-up Ausstellung geben? Wer kann sich dafür bewerben? Welchen Mehrwert können die Start-ups aus Eurer Veranstaltung ziehen? Gibt es die Möglichkeit zu pitchen und sich zu präsentieren?

Felix: Richtig, es wird sowohl eine Start-up Ausstellung als auch einen offiziellen Bits & Pretzels Start-up Pitch auf der Hauptbühne geben. Beide Formate eignen sich hervorragend, um auf sein Start-up aufmerksam zu machen unter den zahlreichen Investoren, Medienvertretern und auch potentiellen Mitarbeitern. Für beide Formate ist die Bewerbung kostenlos und wir haben eine Jury, die die hohe Qualität der Aussteller beziehungsweise der Pitches sicherstellt. Der Start-up Pitch wird vom Accelerator 500 Startups unterstützt und der Gewinner bekommt einen garantierten Interview-Platz im 500 Startups Inkubator Programm! Das ist natürlich eine große Gelegenheit für den Sprung ins Silicon Valley oder zumindest für das Funding aus dem Silicon Valley. Das ist auch unsere Vision mit Bits & Pretzels: Wir wollen den großen – aber noch unentdeckten – jungen Teams eine Bühne schaffen, bei der sie mit etwas Glück von den richtigen Investoren, Journalisten oder zukünftigen Mitarbeitern entdeckt werden.

Venturate: Gibt es noch Tickets? Wenn ja, was kosten sie?

Bernd: Ein paar wenige gibt es noch.

Venturate: Die Hotelsituation ist während des Oktoberfestes sehr angespannt. Könnt ihr euren Besuchern einen Tipp geben?

Andi: Das ist richtig. Aus diesem Grund haben wir einige Zimmerkontigente reserviert und listen diese auf einer eigenen Unterseite (verlinkt mit https://www.bitsandpretzels.com/hotels/). Teilnehmern, die noch kein Hotel gebucht haben, empfehlen wir dringend es jetzt zu erledigen. Unser geblocktes Zimmerkontigent ist ebenfalls fast ausgeschöpft. Die Preise in anderen Hotels steigen mittlerweile täglich.

Alternativ können wir natürlich AirBnB empfehlen. Jedoch werden auch hier die Angebote immer knapper.

Venturate: Vielen Dank für das Gespräch!

Weitere Infos unter: https://www.bitsandpretzels.com/

 

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.