Die Organisatoren von Bits & Pretzels Bernd Storm (r.), Felix Haas (2.v.r.), Andreas Bruckschlögl (links) verkünden mit Oktoberfest-Wirt Christian Schottenhamel auf die Zusammenarbeit für den großen Festbesuch am 29. September 2015. Im Zelt werden 3.600 Plätze für die Teilnehmer von Bits & Pretzels zur Verfügung stehen.

Venturate: Im September findet wieder einmal das Bits & Pretzels-Event statt. Aber diesmal ist alles schneller, höher, weiter! Statt einem Tag dauert die Veranstaltung (27. -29. September 2015 in München) nun drei Tage. Wie kam’s dazu?

Dr. Bernd Storm van’s Gravesande: Bits & Pretzels befindet sich auf einem Entwicklungspfad. Gestartet sind wir vergangenes Jahr mit einem Weißwurstfrühstück, wie der Vorläufer von Bits & Pretzels hieß. Erst waren es 50, dann 120 und schließlich 300 Teilnehmer. Dann kam die Entscheidung die Veranstaltung größer aufzuziehen, um den Zuschauern und Speakern eine größere Bühne zu bieten. So entstand die Idee zu Bits & Pretzels. Im September 2014 waren wir dann 1.200 im Löwenbräukeller und im Januar bereits 1.700 Leute. Hernach haben wir folgende Vision entwickelt: Wir wollen die geilste Gründerkonferenz der Welt etablieren. 3.600 Teilnehmer werden dieses Jahr mit von der Partie sein und damit die zweitgrößte Gründerkonferenz in Europa bilden.

Bits & Pretzels - Storm, Haas und Bruckschlögl

Venturate: Wie werdet Ihr „die geilste Gründerkonferenz der Welt“ auf die Beine stellen?

Andreas Bruckschlögl: Ganz einfach: Wir offerieren auf der einen Seite den besten Fach-Content und auf der anderen Seite die beste Unterhaltung. Aus diesem Grund haben wir unser Programm auch auf drei Tage ausgeweitet: Zwei Tage finden in der Messe München statt. Am ersten Tag wird es nur die Keynotes der Top-Speaker geben. Die bekanntesten Gründer und Investoren werden ihre Visionen vorstellen. Der Komplex Fachwissen steht am zweiten Tag auf der Agenda. Dazu wird es sehr viele Workshops geben, unter anderem zu den Themen Marketing, Matchmaking zwischen Startups und Investoren, CTO, Females Founders, API, Fintech und viele mehr. Und der dritte Tag steht im Zeichen von Networking: Im Schottenhamel-Zelt auf dem Oktoberfest sind für die Teilnehmer insgesamt 3.600 Plätze reserviert. Die Location ist prädestiniert für ein einzigartiges Networking, das auf der Welt seinesgleichen sucht. Dieses gesellige Setup reichern wir mit einem Business-Kontext an: Es gibt für die 360 Tische jeweils einen Table Captain, bekannte Persönlichkeiten aus der Internet-Szene (Gründer, Investor, Chefredakteur einer bekannten Zeitung). Die „normalen“ Teilnehmer können sich im Vorfeld der Veranstaltung einen Platz bei einem der Table Captains zubuchen. Es gilt die Devise: Wer zuerst kommt, malt zuerst.“ Wo sonst kann man mit einem Youtube-Gründer ein Bier trinken – noch dazu auf dem Oktoberfest?

Venturate: Daneben bietet Ihr noch ein Zusatzprogramm rund um die Veranstaltung.

Storm: Unser ist Ziel ist, dieses Event zu einem Festival auszubauen. Neben der Konferenz und dem Networking auf dem Oktoberfest, gibt’s zum Beispiel am ersten Abend auf der Praterinsel eine Party für die Gründer, ein Invite-only Dinner mit der bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Veranstaltungen von Sponsoren in der Stadt, eine Social Media-Tram und einen Hackathon mit gut 300 Teilnehmern. Schließlich wollen wir bei Bits & Pretzels nicht nur den Bereich Marketing abdecken, sondern auch die Entwickler und Programmierer begeistern.

Venturate: Will sich Bits & Pretzels als neue Leuchtturm-Veranstaltung in Deutschland aufstellen?

Storm: Die Stadt München braucht mal wieder ein Scheinwerferlicht. Die vorhandene Infrastruktur ist ausgezeichnet: Es gibt hier erfolgreiche Start-ups, Universitäten auf höchstem Niveau sowie große und kleine Unternehmen, die Partner oder Exit-Partner werden können. Dafür wollen wir auch eine Plattform schaffen, bei der alle Beteiligten zusammenkommen. Eines unserer Ziele ist, die hiesige Gründerszene mit den weltweiten Stars zu begeistern. München ist eine Stadt, in der man gründen will und nicht gründen muss. Denn: Die Alternative, einen guten Job bei einem großen Unternehmen zu finden, ist ziemlich gut. Das heißt im Umkehrschluss, dass die Opportunitätskosten hier verhältnismäßig hoch sind, also der mögliche entgangene Gewinn. Eine Idee in dieser Umgebung zu verwirklichen, erfordert Mut, Engagement und Optimismus. Dieses Brennen für seine Sache wollen wir mit Bits & Pretzels fördern.

Venturate: War es leicht all die interessanten Key-Speaker für das Event zu gewinnen, wie zum Beispiel Zendesk-Mitgründer und CEO Mikkel Svane?

Felix Haas: Mikkel Svane ist natürlich ein Star. Dabei ist zu überlegen, warum sich ein solcher Key-Speaker entscheidet, trotz zahlreicher Anfragen hier aufzutreten. Für einen Amerikaner in der Szene ist Europa sehr weit weg. Welchen Anreiz kann man ihm bieten? Wir warten mit einer großen Bühne, damit er seine Story erzählen kann, einem einzigartiges Programm und einem großen Netzwerk auf. Wenn viele Top-Leute aus der Szene kommen, nutzen sie natürlich selbst die Möglichkeiten miteinander zu networken.

Bits & Pretzels bringt die Stars der digitalen Szene nach München. Der Lederhosen tragende Amr Awasallah, Gründer & CTO Cloudera, stand auch schon auf der Bühne. Im September wird unter anderem Mikkel Svane, CEO und Mitgründer von Zendesk, seine Visionen für die Zukunft zeigen.
Bits & Pretzels bringt die Stars der digitalen Szene nach München. Der Lederhosen tragende Amr Awasallah, Gründer & CTO Cloudera, stand auch schon auf der Bühne. Im September wird unter anderem Mikkel Svane, CEO und Mitgründer von Zendesk, seine Visionen für die Zukunft zeigen.

Venturate: Das Organisationsteam von Bits & Pretzels bestand bislang aus Andreas Bruckschlögl und Dir. Wie könnt Ihr solch ein Event zu zweit stemmen?

Storm: Andi und ich haben das Event gegründet. Im Januar ist Business Angel Felix Haas als dritter Co-Host dazugekommen, der ein tolles Netzwerk mitbringt. Dazu haben wir zwei Mitarbeiter, die den operativen Bereich stemmen. Außerdem haben wir mit der Messe München einen Dienstleister an der Hand, der uns dabei unterstützt. Wir betreiben dieses Projekt in unserer Freizeit, denn jeder von uns hat seine eigenen Firmen. Felix führt seine Portfolio-Unternehmen, Andi ist bei OnPage.org aktiv und ich betreibe mein Startup Aboalarm. Für das Event selbst haben wir ein Volunteer-Programm ins Leben gerufen, das sehr gut angenommen wird. Wir richten uns dabei an Studenten, die die Gebühren für Bits & Pretzels nicht aufbringen können, aber unbedingt daran teilnehmen wollen. Der Deal ist ganz einfach: Zwei Tage arbeiten (ein Tag davon Aufbau), zwei Tage die Konferenz konsumieren.

Venturate: Warum sollte man bei Bits & Pretzels teilnehmen?

Haas: Es gibt keinen Ort an dem so viele relevante Menschen zusammenkommen, die für das eigene Business relevant sind – beste Voraussetzungen, um zu networken und Wissen aufzusaugen. Wir wollen mit unserer Konferenz das gesamte Startup-Ökosystem abbilden. Teilnehmer kommen aus den Bereichen der Start-ups, Investoren, Corporates, Universitäten und Politik. Diese Mischung bietet das Potenzial bestimmte Fragestellungen zu diskutieren („Was bedeutet die Digitalisierung für den Mittelstand“) und Lösungen dafür zu finden. Wir haben nicht nur den E-Commerce im Blick, sondern auch die Old-Economy. Dieser Meta-Ansatz ist einzigartig im Vergleich zu anderen Veranstaltungen.

Venturate: Gibt’s noch Tickets für das Event und was kosten die?

Bruckschlögl: Die Early-Bird Tickets waren sehr schnell ausverkauft. Aber es gibt natürlich noch Happy-Bird Tickets, die beispielsweise für Startups 399 Euro, für Investoren 599 Euro und Consultants 799 Euro kosten. Darin sind der Besuch der zweitägigen Konferenz, ein Platz im Okoberfestzelt Schottenhamel (dazu zwei Liter Bier und einer bayerischen Spezialität) sowie ein Ticket für das Clubbing Event am ersten Abend enthalten. Darüber hinaus kann der Teilnehmer die Bits & Pretzels Start-up-Ausstellung besuchen und erhält Zugriff auf die Bits & Pretzels Jobörse.

Wer Lust auf das tolle Event bekommen hat, erhält über Venturate einen zusätzlichen Appetizer: 10 Prozent Rabatt bei der Anmeldung mit dem Promo-Code BP_Venturate unter http://www.bitsandpretzels.com/tickets.php (gültig bis 31. Mai 2015)

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.