Venturate: SUPER RTL dürfte den meisten Lesern als Fernsehkanal bekannt sein. Was verbindet Euch mit Start-ups und was ist Deine Rolle als Manager Business Development/Online-Geschäfte?

Manuel Seuffert: Neben unserer Innovationskraft sind das der Wille, etwas Neues zu schaffen sowie die Kompetenz, Ideen zum Erfolg zu führen. In der Vergangenheit hat SUPER RTL bereits einige Projekte erfolgreich intern umgesetzt. In Zukunft wollen wir verstärkt die vielfältigen, extern vorhandenen Ideen und Projekte entdecken und unterstützen.

Venturate: Ihr seid kein klassischer Venture Capital-Geber, fördert jedoch digitale Geschäftsideen. Wie ist es dazu gekommen?

Manuel Seuffert: Die Konzentration auf das digitale Geschäft ist heutzutage allgegenwärtig. Nicht nur die Medienbranche sieht diesen Wandel und muss darauf reagieren. Die Erweiterung ins digitale Geschäft hat SUPER RTL schon vor geraumer Zeit sehr erfolgreich begonnen. Wir betreiben sowohl Abo-basierte als auch werbefinanzierte Internet-Angebote, mit denen wir unsere Zielgruppe Kinder (und Familien) auch digital und online begeistern.
Dass wir uns jetzt für Geschäftsideen außerhalb unserer klassischen Geschäftsbereiche interessieren, ist für uns der logische nächste Schritt in diesem Markt.

Venturate: Wie weit steht Ihr in Eurem Vorhaben Start-ups zu unterstützen?

Manuel Seuffert:  Die Entscheidung für diese erweiterte Strategie ist Anfang 2014 gefallen. Meine Position ergab sich erst durch diese Entscheidung. SUPER RTL unterstützt Start-ups mit der Zielgruppe Kinder und Familien mit seiner gesamten Kompetenz. Dabei sehen wir uns als strategischer / Corporate Investor. Aktuell sind wir dabei, einen ersten Deal zu unterzeichnen; weitere Deals sind in Verhandlungen.

Venturate: Zahlreiche Wettbewerber leisten sich ein eigenes Accelerator-Programm. Habt Ihr ebenfalls vor, Euch zukünftig in diese Richtung aufzustellen?

Manuel Seuffert: Gleich zum Start von einem Accelorator oder Inkubator zu sprechen, halten wir für vorschnell. Wir bewerten jeden Deal sehr individuell, und haben keinen fertigen Fonds wie ein klassischer VC. In Einzelfällen können wir als strategischer Investor auch die Unterstützung eines Accelerators oder Inkubators bieten, allerdings sind wir zu Beginn noch nicht in dieser Breite und mit dem verbundenen Ressourcenaufwand am Markt unterwegs. Wir sehen unsere Stärke vornehmlich in der Auswahl geeigneter Unternehmen, die wir dann individuell begleiten.

Venturate:  Worauf legt Ihr bei der Auswahl der Start-ups besonderen Wert?

Manuel Seuffert: Für uns ist das wichtigste Kriterium der strategische Fit zu unserer Zielgruppe Kinder (und Familie). Danach werden dann die typischen Kriterien wie Team, Marktpotenzial, Geschäftsidee, Financials etc. beleuchtet. Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob das Unternehmen noch ein Start-up ist oder sich bereits etabliert hat. Es ist auch nachrangig, ob es Produkte oder Dienstleistungen anbietet und ob es sich on- oder offline bewegt.

Venturate:  Was könnt ihr über das Finanzkapital hinaus als “Smart Money” noch bieten?

Manuel Seuffert: Als strategischer Investor setzen wir neben Finanzkapital stark auf Medialeistungen, um das Marketing der ausgewählten Unternehmen zu unterstützen. Zusätzlich hat SUPER RTL mit bald 17 Jahren Marktführerschaft in der Zielgruppe und einer eigenen Marktforschung enormes Know-How aufgebaut, das essentiell für den Erfolg von Startups sein kann. Und on top haben wir sowohl in der Medienbranche als auch in der „Kinderbranche“ generell weitreichende Kontakte, die wir in die Partnerschaft einbringen.

Venturate:  Welche Rolle spielen innovative, digitale Ideen bei einem TV Sender wie SUPER RTL?

Manuel Seuffert: Seit Beginn des digitalen Zeitalters ist SUPER RTL mit Ideen in diesem Bereich für seine Zuschauer aktiv. Innovationen wurden und werden intern laufend verfolgt und (mit-) entwickelt. Insofern spielen diese Ideen schon lange eine Rolle, nicht erst im Zuge des Trends, in der Start-up-Szene zu investieren.
Die Erweiterung um externe Kooperationen und Beteiligungen ist der sinnvolle nächste Schritt, um sich breit am Markt aufzustellen, mit einer Vielzahl von Ideen in Kontakt zu kommen und diese möglicherweise zu begleiten.

Venturate:  Wie hilfreich ist für Euch die Plattform von Venturate bei der Suche nach digitalen Geschäftsideen bzw. Dealflow?

Manuel Seuffert: Venturate ist in unseren Augen ein hilfreiches Tool, wenn es um den Dealflow von Start-ups geht. Man kann selbst nie alles mitbekommen und alle Ideen und Gründungen verfolgen. Wir nutzen Venturate, um auf dem Laufenden zu bleiben und um neben Veranstaltungen und persönlichen Kontakten einen erweiterten Blick auf die Start-up-Szene werfen zu können.

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.