Kapital für den Mittelstand – Fremdfinanzierung ist kein Teufelszeug

Für die Geschäftsführer vieler kleiner und mittelständischer Unternehmen scheint die Vorstellung ein Graus zu sein: Kredit aufnehmen, um das Geschäft am Laufen zu halten oder Investitionen zu tätigen. Lieber greifen sie auf die Barreserven ihres Unternehmens zurück und finanzieren sich aus eigener Tasche. Dieses Vorgehen mag ehrenwert erscheinen, geht aber auch an die Unternehmenssubstanz und kann aufgrund ungenügender Barmittel innovative Verbesserungen hemmen. Und um benötigte Innovationen stemmen zu können, braucht es Kapital für den Mittelstand.

Eigenkapital und Sparmaßnahmen reichen nicht aus für mittelständische Finanzierungen

Ob Zwei-Personen-Betrieb oder Firma mit 50 Angestellten, ob Gastronom, Bauunternehmer, Metallbauer oder IT-Dienstleister, sie alle benötigen irgendwann Kapital, um Material zu beschaffen, Fahrzeuge in stand zu setzen, neue Maschinen zu kaufen oder die eigene IT-Infrastruktur auszubauen. Für all das braucht es Kapital für den Mittelstand. Doch das funktioniert nicht immer, in dem die Firma den eigenen Cash-Bestand oder den Unternehmensgewinn des Vorjahres verwendet. Wenn die Finanzierungskosten höher ausfallen als der Kassenbestand hergibt, gelangt die Strategie des „Nur ausgeben, was man eingenommen hat“ schnell an ihre Grenzen.

Auch die Strategie des „Abwarten und sparen“ kann sich als Fehleinschätzung herausstellen. Dieses Vorgehen mag im privaten Bereich funktionieren, kann sich bei Unternehmen aber als fatal erweisen. Da ziehen die besser aufgestellten Mitbewerber vorbei, die veraltete und nicht so ohne weiteres zu ersetzende Maschine gibt den Geist auf oder aber – eine in der heutigen Zeit immer wichtiger werdende, aber oft vernachlässigte Maßnahme – die unternehmenseigene IT hält neuen Anforderungen nicht mehr stand oder erweist sich als leichtes Ziel für Angriffe aus dem Internet.

Kapital für den Mittelstand via Crowdlending

Dabei ist Fremdfinanzierung kein Teufelszeug. Auch große und namhafte Unternehmen finanzieren sich am Kapitalmarkt und niemand glaubt sogleich daran, dass diese Firmen von Finanzproblemen geplagt werden und kurz vor dem Zusammenbruch stehen. So besorgen sich zum Beispiel auch große Dax-Konzerne nicht einfach nur Bankkredite, sondern geben Unternehmensanleihen heraus, die attraktiv verzinst werden und bei Anlegern und Fondsanbietern äußerst beliebt sind.

Warum also nicht auf ähnliche Weise wie die großen Dax-Konzerne vorgehen und alternative Finanzierungswege beschreiten? Mit einer Kreditfinanzierung via Crowdlending oder Crowdinvesting besteht diese Möglichkeit. Auf unbürokratische Weise kann hier Kapital für den Mittelstand zur Finanzierung all der Dinge beschafft werden, um die eigene Firma für zukünftige Herausforderungen aufzustellen.

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.