Mezzanine-Kapital für Unternehmen

Mezzanine-Kapital für Unternehmen

Mezzanine bezeichnet eine Finanzierungsform für Unternehmen. Mit der Aufnahme von Mezzanine-Kapital können Unternehmen ihre Eigenkapitalbasis stärken, ohne ihre Bilanz durch einen Fremdkapitalkredit zu belasten.

Besonderheiten der Finanzierung mittels Mezzanine-Darlehen

Die ursprüngliche Bedeutung des Begriffs kommt aus dem Italienischen. Bei einem Mezzanin (von ital. mezzo = halb) handelt es sich um ein Zwischengeschoss eines mehrstöckigen Hauses. In der Ökonomie steht Mezzanine-Kapital als Oberbegriff für alle Finanzierungsinstrumente, die einen Mix aus Eigenkapital und Fremdkapital bilden.

Eine Mezzanine-Finanzierung kann unabhängig von Banken abgewickelt werden. Als Kapitalgeber springen private und institutionelle Investoren ein. Für Großunternehmen gehört sie damit bereits seit längerem zu den standardmäßigen Finanzierungsinstrumenten. Für kleine und mittlere Unternehmen hat Mezzanine-Kapital in den letzten Jahren ebenfalls an Bedeutung gewonnen.

Mezzanine-Finanzierungen sind besonders für wachstumsstarke mittelständische Unternehmen interessant, da sie mit Mezzanine-Kapital „wirtschaftliches Eigenkapital“ für ihr Wachstum generieren können. Allerdings ohne die Nachteile einer Eigenkapitalerhöhung in Verbindung mit der Aufnahme neuer Gesellschafter als Geldgeber:

  • Neue Gesellschafter erhalten Stimmrechte und damit Einfluss auf das Geschäftsmodell des Unternehmens.
  • Im Erfolgsfall partizipieren sie auch entsprechend ihrer Anteile an der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens. Dieser abgeführte Gewinnanteil steht dann dem Unternehmen nicht mehr zur Verfügung.

Mezzanine – Hohe Rendite ohne Verzicht auf Qualität

Mezzanine-Kapital ist stets Nachrangkapital. Das bedeutet, der Kapitalgeber wird im Insolvenzfall erst nach den klassischen Fremdkapitalgebern (wie z.B. Banken) bedient. Als Ausgleich erhalten die Investoren eine höhere Verzinsung. Wichtig zu wissen ist dabei, dass die höhere Verzinsung für die Anleger aus der schwächeren Position im Insolvenzfall resultiert. Und in der Regel nicht aus der schwächeren Bonität des Darlehen aufnehmenden Unternehmens.

Durch das Entstehen von Crowdinvesting-Plattformen ist diese Art des Geldanlegens auch für private Anleger mit kleineren Investitionssummen zugänglich geworden. Neben Investmentangeboten aus dem Bereich der mittelständischen Unternehmen haben sich Mezzanine-Finanzierungen insbesondere im Segment der Immobilienfinanzierung etabliert.

Mezzanine-Finanzierung für Unternehmenswachstum ohne Einschränkung

Mezzanine-Kapital ermöglicht es den Unternehmern folglich, Wachstum zu finanzieren ohne das Zepter aus der Hand zu geben und den eigenen Handlungsspielraum einzuschränken. Anleger erhalten dafür Zugang zu qualitativ hochwertigen Unternehmen mit hoher Verzinsung und einem fest definierten Anlagezeitraum.

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.