Was bringt Unternehmen dazu, sich über kapilendo zu finanzieren?

Warum nutzen Unternehmen eine Crowdfinanzierung?

Immer wieder fragen uns unsere Anleger, warum sich überhaupt Unternehmen für eine Crowdfinanzierung über kapilendo entscheiden. Warum gehen die nicht einfach zur Bank? Die Zinsen sind doch so niedrig, die bekommen doch ein Darlehen für 1-2 Prozent? Oder bekommen die etwa gar keinen Kredit mehr? Ist das hier die Resterampe für Firmen, die kurz vor der Insolvenz stehen? Und wenn es sich um solide wirtschaftende Unternehmen handelt, warum benötigen die überhaupt Geld?

Wir möchten unseren Anlegern und allen Interessierten an dieser Stelle ein paar Antworten auf diese Fragen geben.

Was bringt Unternehmen dazu, sich über Crowdlending / Crowdinvesting zu finanzieren?

Viele Unternehmen sehen sich mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert, wenn sie sich über die klassischen Finanzierungswege einen Kredit beschaffen wollen. Generell ist es auch alles andere als ungewöhnlich, dass sich Unternehmen laufend refinanzieren. Schließlich müssen immer wieder neue Betriebsmittel angeschafft, Neuinvestitionen finanziert sowie Angestellte und Lieferanten bezahlt werden.

Für kleine und mittelständische Unternehmen sind in der Regel fünf Faktoren bei der Finanzierung entscheidend: Kreditwürdigkeit – Kosten – Zeit – Dokumentationsaufwand – Mehrwert.

1. Kreditwürdigkeit: Bekommt jedes Unternehmen eine Finanzierung?

Nein, definitiv nicht. Wir sind nicht die Resterampe für alle Unternehmen, die bei Banken keinen Kredit mehr bekommen. Natürlich meldet sich eine Vielzahl von Unternehmen bei uns, für die genau das zutrifft. Derzeit lehnen wir rund 92 Prozent aller Anfragen aus einer Vielzahl von Gründen ab. Sei es, weil die Firma faktisch schon insolvent ist, oder weil uns das Geschäftsmodell nicht überzeugt bzw. sich als nicht tragfähig erweist. Wir finanzieren auch nur Kapitalgesellschaften, also z.B. GmbHs oder KGs, und keine Einzelunternehmer wie Kioskbetreiber oder Architekten. Auch wenn diese Unternehmer einen guten Job und soliden Umsatz machen, so müssen sie ihre Geschäftstätigkeiten nicht so bilanzieren wie eine Kapitalgesellschaft.

Und diese Bilanzen benötigen wir für unser Ratingverfahren. Die Unternehmen müssen zudem bereits eine Firmenhistorie von mindestens drei Jahren aufweisen, damit wir die entsprechenden Bilanzen prüfen können. Deshalb müssen wir auch viele Anträge auf Neugründungen oder Frühphasenfinanzierungen abweisen. Außerdem lehnen wir derzeit Finanzierungsanfragen ab, die auf den Kauf von Fahrzeugen oder Immobilien abzielen. Ganz einfach, weil wir diese nicht als Besicherung in unsere Bücher aufnehmen können, wie es Banken tun.

Wie werden die Unternehmen geprüft?

Als Plattform haben wir kein Interesse daran, jedes Unternehmen zu finanzieren, nur damit unser Umsatz stimmt. Wenn das Unternehmen dann nach kurzer Zeit seine Kreditraten nicht mehr zahlen kann, sind Sie als Anleger verärgert und legen vielleicht nie wieder bei uns an. Solide und bereits seit längerer Zeit am Markt aktive Unternehmen erhalten nach umfangreicher Bonitätsprüfung von uns ein Rating und finden als klassisches Kreditprojekt den Weg auf unsere Website.

Daneben gibt es auch Unternehmen, die noch etwas jünger sind oder besonders großes Wachstum erwarten lassen. Häufig sind deren Geschäftszahlen nicht so, dass sie einen klassischen Kredit erhalten können. Möglicherweise schreiben die sogar rote Zahlen, investieren aber auch kräftig und wachsen sehr schnell. Dann prüfen wir die Bücher dieser Unternehmen ebenfalls umfangreich, schauen uns den Businessplan genau an und klopfen sie auf ihr Wachstumspotenzial hin ab. Aufgrund dieser Unwägbarkeiten erhalten diese Projekte keine Anlageklasse zwischen AA und D wie die klassischen Kreditprojekte. Diese Wachstumsunternehmen finden dann den Weg als über Nachrangdarlehen zu finanzierende Projekte auf unsere Website.

Bei Nachrangfinanzierungen ist das potentielle Risiko für die Investoren zwar höher, doch bieten diese Firmen auch einen entsprechend höheren Zins und eine mögliche Erfolgsverzinsung von bis zu 25 Prozent, die einmalig am Ende der Laufzeit ausgezahlt werden kann.

2. Kosten: Ist das Zinsniveau für Unternehmen bei uns höher als bei klassischen Banken?

Nein, nicht unbedingt. Eine der häufigsten Anlegerfragen lautet, warum sich die Unternehmen nicht zu günstigeren Konditionen bei einer Bank finanzieren. Schließlich sei das Zinsniveau doch extrem niedrig und die Firmen könnten sich doch für 1 bis 2 Prozent einen Kredit bei einer Bank besorgen, so lautet die verwunderte Fragestellung.

Zinsen für Unternehmen nicht so niedrig wie gedacht

Ganz so einfach und günstig ist die Kreditversorgung für Unternehmen nicht. Zwar können sich die Banken derzeit praktisch zum Nulltarif Geld von der Zentralbank besorgen, doch reichen sie dieses Geld mit einem Aufschlag an die Unternehmen weiter – und dieser Aufschlag liegt nicht nur bei 1 bis 2 Prozent. Schließlich muss die Bank auch weiterhin erhebliche Summen für Filialen, Personal und vorgegebene Umsatzziele aufwenden. Zu solch niedrigen Zinssätzen können sich eventuell große Konzerne bei Kreditinstituten verschulden, die auch mit ganz anderen Summen arbeiten als Mittelständler.

Möglicherweise liegt der Irrtum vieler Fragesteller darin begründet, dass sie als Privatanleger derzeit nur zwischen 0,1 und 1,5 Prozent Zinsen auf ihre Tagesgeld- und Sparkonten erhalten. Deshalb vermuten viele, dass sich Unternehmen ebenfalls zu diesen günstigen Konditionen finanzieren könnten.

Nimmt ein kleines oder mittelgroßes Unternehmen einen Kredit bei einer Bank auf, so liegt das Kreditzinsniveau in etwa auf dem, was sie bei uns erwartet. Wir sind für den Kreditnehmer nicht zwingend billiger als die Bank, doch im Gegensatz zu den Banken behalten wir nur einen Teilbetrag als Gebühr ein. Der auf der Plattform angegebene Zinssatz wird dagegen direkt an die Anleger weitergereicht und fließt nicht in den Gesamtumsatz einer kreditgebenden Bank.

3. Zeit: Läuft die Finanzierungsabwicklung für Unternehmen bei uns schneller ab als bei Banken?

Ja, der gesamte Prozess von der ersten Finanzierungsanfrage bis zur Auszahlung des Darlehens ist erheblich kürzer für Unternehmen. Und der Faktor Zeit ist für viele Unternehmer häufig sogar wichtiger als die Konditionen. Das klingt erst einmal seltsam, doch ist das tatsächlich eine der häufigsten Aussagen von Unternehmerseite. Oft ist die Auftragslage hervorragend, doch es fehlen die liquiden Mittel, um diese Aufträge abzuarbeiten. Deshalb benötigen die Unternehmer schnell Kapital, bevor die Geschäftskunden abwandern, weil die Auftragsbearbeitung zu lange dauert.

Im Idealfall ist der Zeitraum zwischen Erstkontakt und Auszahlung der Finanzierungssumme nur eine Sache von wenigen Tagen. Nach einer ersten Finanzierungsanfrage und der Zulieferung aktueller Dokumente (aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung und die letzten drei Jahresabschlüsse) kann die Kreditprüfungsabteilung sofort mit dem Ratingverfahren beginnen. Innerhalb von 48 Stunden unterbreiten wir den Unternehmen ein mögliches Finanzierungsangebot. Bei Annahme des Angebots und Eingang des unterschriebenen Kreditvertrags beginnt die Projektvorbereitung.

Wie lange dauert die Vorbereitung einer Crowdfinanzierung?

Die Projektseite für die Finanzierungskampagne wird vorbereitet, ein kurzes Unternehmensvideo erstellt (außer bei Betriebsmittelprojekten) und die für Anleger wichtigen Dokumente hochgeladen. Die Unternehmen selbst haben bis auf die Zulieferung von Material wenig zu tun, die gesamte Kampagnenarbeit übernehmen wir. Ist alles beisammen, startet nach wenigen Tagen die Finanzierungsphase.

Allein diese für uns aufwändige Vorbereitungsphase sollte noch einmal verdeutlichen, dass bei kapilendo nicht jedes Finanzierungsprojekt auf die Plattform kommt.

Wie lange laufen Finanzierungsprojekte?

Der Zeitraum für all unsere Crowdfinanzierungen beträgt insgesamt 30 Tage. Der Zeitraum bis zur Vollfinanzierung liegt jedoch in der Regel deutlich darunter. Bei unseren Anlegern sind seit einiger Zeit die mit nur 12 Monaten Laufzeit besonders kurzen Betriebsmittelprojekte begehrt. Oft sind diese nach wenigen Minuten komplett ausfinanziert. Den Rekord für die Ausfinanzierung einer hohen Kreditsumme von einer Million Euro hält unsere zweite Crowdfinanzierung für den Bundesliga-Verein Hertha BSC Berlin. Das Geld war in weniger als zehn Minuten beisammen. Bei den klassischen Mittelständlern dauert es in der Regel zwischen 2 und 14 Tagen bis zur Vollfinanzierung. Je nachdem, wie überzeugend das Projekt auf die Anleger wirkt und wie hoch die Kreditsumme, der Zins und die Länge der Laufzeit angesetzt sind.

Bei Nachrangfinanzierungen kann auch schon mal der komplette Investmentzeitraum von 30 Tagen zusammenkommen, da hierbei das Finanzierungsziel deutlich höher liegen kann. Entscheidend ist bei den Nachrangprojekten, dass sie eine Mindesthöhe (die sog. Finanzierungsschwelle) überschreiten. Haben die Projekte diese Schwelle erreicht, sind sie bereits erfolgreich finanziert und werden defintiv an die betreffenden Wachstumsunternehmen ausgezahlt. Die Anleger können jedoch noch weiter investieren bis zur für das Projekt individuellen Höchstmarke (das sog. Finanzierungslimit) oder bis zum Ende des 30-tägigen Zeitraums.

Nach erfolgter Finanzierung müssen wir noch eine gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen einhalten. Danach erfolgt die Auszahlung an die Kreditnehmer und die Zinsrechnung für die Anleger beginnt.

4. Dokumentationsaufwand: Was müssen Unternehmen mitbringen für eine Finanzierung?

Wir benötigen von den Firmen eine aktuelle BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) und die letzten drei Jahresabschlüsse. Das bedeutet, dass wir die Bonitätsprüfung von Kreditnehmern auf Bankenniveau betreiben. Mit dem Unterschied, dass dieser Prozess für die Unternehmen deutlich unaufwändiger ist – kein unnötiger Papierkram, keine Fahrtkosten für Terminabsprachen und keine wechselnden Ansprechpartner.

Selbst gestandene Unternehmer berichten uns häufig, dass sie bei ihrer Hausbank oft wie Bittsteller empfangen werden und jedes Mal ihr Geschäftsmodell neu erklären müssen. Dabei haben sie sich in vielen Fällen bereits mehrmals über dieselbe Bank finanziert und haben die Tragfähigkeit ihres Geschäfts und die Kompetenz ihrer Unternehmerfähigkeiten unter Beweis gestellt.

5. Mehrwert: Was bringt die Finanzierung über unsere Plattform noch für ein Unternehmen?

Zum einen bieten wir eine alternative Finanzierungsmöglichkeit für Firmen. Auch in Zeiten, in denen eine Darlehensvergabe über die eigene Hausbank kein Problem darstellen sollte, wird ein zweites Standbein bei der Kreditfinanzierung von vielen Kapitalmarktexperten empfohlen.

Zum anderen bietet die Finanzierung über uns einen zusätzlichen Marketing-Effekt, der insbesondere für Unternehmen interessant ist, die sich an Endverbraucher richten. Durch die Aktivierung privater Anleger wird eine Vielzahl von potentiellen Kunden auf die Produkte des Unternehmens aufmerksam und die Reichweite und der Bekanntheitsgrad über die eigenen Möglichkeiten hinaus deutlich erhöht.

Das Unternehmensvideo steht den Mittelständlern nach erfolgter Crowdfinanzierung zur freien Verfügung. Sie können es in die eigene Website einbauen, auf Messen verwenden oder per Newsletter versenden, um Geschäftspartner oder Kunden über ihre Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Der Film kann auch umgeschnitten werden, um zum Beispiel das Unternehmen potentiellen Fachkräften auf Stellensuche vorzustellen. Gerade in den sozialen Netzwerken ist diese Art der Stellenausschreibung vorteilhaft, um junge Menschen für das Unternehmen zu gewinnen.

Außerdem können wir über die komplette Kreditlaufzeit wichtige Unternehmensinformationen über unsere Netzwerke ausspielen, um die Mittelständler bei den Anlegern (und damit möglichen Kunden) im Gespräch zu halten oder wichtige geschäftliche Kontakte herzustellen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig und müssen nur genutzt werden. Und dabei helfen wir und verabschieden uns nach erfolgreicher Crowdfinanzierung nicht im Nirgendwo.

Crowdfinanzierung als Alternative zum Bankkredit

Zusammengefasst: Wir wollen die Bankfinanzierung nicht komplett ersetzen. Wir wollen aber eine Alternative für Unternehmen bieten, die sich zügig und ohne enormen bürokratischen Aufwand einen Kredit besorgen möchten und dabei noch einen zusätzlichen Marketing-Bonus erhalten können. Das ist der Grund, warum sich Unternehmen über uns finanzieren.

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.